Trevi Brunnen

Trevi Brunnen

Trevi Brunnen, Fontana di Trevi

Der Trevibrunnen ist nicht nur Roms größter Brunnen sondern auch einer der Bekanntesten der Welt. In zahlreichen Filmen spielt der Brunnen eine Rolle und hat sich so zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt.

Der Brunnen befindet sich am Ende eines Aquädukts, das einst das antike Rom mit Wasser versorgte. An der Stelle befand sich bereits seit dem 12. Jahrhundert ein Brunnen, im 18. Jahrhundert schließlich beauftragte Papst Clemens XII. den Architekten Nicola Salvi mit dem Neubau der Fontana di Trevi. Der Brunnen wurde bereits im Jahr 1735 eingeweiht, obwohl man sich noch in der Bauzeit befand. Eine endgültige Fertigstellung erfolgte im Jahr 1762, erst nach dem Tode Salvis.

Der Künstler machte sich die Naturgewalten und die daraus resultierenden Bedrohungen zum Thema, so ziert die Mitte des Brunnens der Meeresgott Oceanos, der zwei Rösser am Zügel hält. Ein wildes und feuriges und ein ruhiges Pferd. Die beiden unterschiedlichen Charaktere stehen für die verschiedenen Temperamente des Meeres. Auch das gewaltige Rauschen des Brunnens, das Sie bereits in den Nebenstraßen hören können, symbolisiert die Urgewalt des Meeres.

Tipp der Redaktion

Pflicht für jeden Rom-Besucher ist es, eine Münze in den Trevibrunnen zu werfen. Wenn Sie das tun, sollten Sie unbedingt mit der linken Hand über die rechte Schulter werfen, denn das bedeutet, dass Sie auf jeden Fall nach Rom zurückkehren werden. Wenn Sie noch Single sind, so sollten Sie zwei Münzen werfen, denn der Legende nach verlieben Sie sich in einen Römer oder eine Römerin. Drei Münzen schließlich garantieren Ihnen sogar die Hochzeit.

Anzeige